Stäffele

Rundwanderwege auf und um Stuttgarts Stäffele

Die Landeshauptstadt Stuttgart bietet dank seiner zerklüfteten, steilen Hanglagen viel Raum, um Abenteuer vor der Haustür zu erleben. Über 400 öffentliche Treppenanlagen laden dazu ein, die Stadt neu zu entdecken und gleichzeitig etwas für die Fitness zu tun. Die sogenannten „Stäffele“ führen oft durch autofreie Gefilde und sind von viel Grün umrahmt.

Jedes Frühjahr ist der von der AOK Stuttgart-Böblingen gemeinsam mit dem Stuttgarter Amt für Sport und Bewegung organisierte „Run up und AOK-StäffelesWalk“ ein Höhepunkt in Sportkalender der Landeshauptstadt. Im Vorfeld suchen die Veranstalter Rundstrecken aus, die über möglichst viele Treppen führen und meist auf dem Gelände eines Sportvereins beginnen und enden.

Einige dieser „StäffelesWalks“ wurden nun mit einem Navigationsgerät abgelaufen und gespeichert. Somit können interessierte Stuttgarter*innen und Gäste sich digital über Stuttgarts Stäffele führen lassen. Dazu benötigt man ein Smartphone oder ein anderes Navigationsgerät mit einer entsprechenden App (z.B. Komoot, Outdooractive).

Strecken

1. Kurze Rätsel-Tour um die Willy-Reichert-Staffel

  • Länge: 1,7 km
  • Höhenunterschied: 80 Meter
  • Startpunkt: Marienplatz

Rätsel:

  1. Wie viele Treppenstufen befinden sich auf dem ersten Treppenabschnitt (linke Seite) bis zur Hohenstauffenstraße?
  2. Welchen Beruf hatte Willy Reichert?
  3. Welche zwei Türme kann man von der Aussichtsplattform am Ende der Staffel erblicken?
  4. Wie heißt der Biergarten oberhalb der Willy-Reichert-Staffel?
  5. Wie heißt der Brunnen auf der Karlshöhe (entlang der Route)?

Nimm den Anfangsbuchstaben deiner Lösungswörter und vollende das Wort:

Um eine kleine Belohnung zu erhalten, schicken Sie bitte das Lösungswort an: Sören Otto

2. Marienplatz – Karlshöhe – Blauer Weg – Waldfriedhof

  • Länge: 9,8 km
  • Höhenunterschied: 393 Meter
  • Startpunkt: Marienplatz

Schöner Rundwanderweg entlang der Standseil- und Zahnradbahn mit vielen herrlichen Ausblicken auf Stuttgart. Steile Anstiege wechseln sich mit schattenreichen Waldwegen ab.

3. Botnang – Kräherwald – Bismarckturm

  • Länge: 6,3 km
  • Höhenunterschied: 210 Meter
  • Startpunkt: Reiterstüble, Furtwänglerstraße 190, 70195 Stuttgart

Interessante Runde durch den Kräherwald, über viele Stäffele durch ein Wohngebiet in Halbhöhenlage, zum Bismarckturm und anschließend durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt.

4. Gablenberg – Wangener Höhenweg – Rohracker – Frauenkopf

  • Länge: 12 km
  • Höhenunterschied: 611 Meter
  • Startpunkt: SKG Gablenberg, Albert-Schäffle-Straße 6, 70186 Stuttgart

Lange, erlebnisreiche Wanderung mit vielen Aufs und Abs durch Gablenberg über den Wangener Höhenweg nach Rohracker. Über Frauenkopf zurück zum Ausgangspunkt.

5. SV Hoffeld – Degerloch – Hospitalwald – Schönberg

  • Länge: 11 km
  • Höhenunterschied: 330 Meter
  • Startpunkt: SV Hoffeld, Bopseräcker 2, 70597 Stuttgart

Rundtour vom SV Hoffeld zum Löwenplatz in Degerloch, weiter im Hospitalwald nach Schönberg und durch den Ohnhold-Wald zurück zum Vereinsgelände

6. TV Cannstatt – Max-Eyth-See – Mühlhausen – Zazenhausen – Rot

  • Länge: 10,8 km
  • Höhenunterschied: 274 Meter
  • Startpunkt: TV Cannstatt, Am Schnarrenberg 10, 70376 Stuttgart

Die ideale Tour, um Stuttgarts Norden zu erkunden: vom TV Cannstatt zum Max-Eyth-See hinunter, zum Walpurgishaus in Mühlhausen, über Himmelsleiter wieder hoch nach Stuttgart-Rot und zurück zum TVC.

Tipps für Bewegungsübungen auf Treppen

Gehen/ Laufen:

  • Die Knie hochziehen (und einen Moment auf dem Standbein balancieren)
  • Nach jedem Schritt in die Hocke gehen
  • Skaterschritte machen (den linken Fuß weit nach links, den rechten weit nach rechts)
  • Seitwärts hochsteigen – mit Nachziehen oder Überkreuzen (vorne und hinten)
  • Rückwärts hochgehen
  • Intervall trainieren – z.B. 30 Sekunden spazieren, 20 Sekunden joggen und 10 Sekunden sprinten
  • Mehrere bzw. möglichst viele Stufen auf einmal nehmen
  • Einen Rhythmus wählen – z.B. fünf oder drei Stufen nach oben und dann zwei Stufen nach unten gehen

Hüpfen:

  • Fortlaufend eine Stufe hoch- und runterhüpfen (beidbeinig oder mit einem Fuß auf der Stufe und dem anderen darunter)
  • Ein- oder beidbeinig Stufe um Stufe hochhüpfen
  • Aus der Hocke springen
  • Einen Rhythmus wählen, z.B. auf einer Stufe dreimal hüpfen und dann auf die nächste Stufe springen

Hier ein Video mit Übungen: